Als ob es so sein musste...
Zufall gibt's nicht. Oder vielleicht doch?
Nimm dieses Buch, das fing mit einer Begegnung an. Zufall? Oder musste es einfach so sein?
Nach einem Gespräch mit einem alten Freund von Ronalds Vater Jacob, trafen wir zufälligerweise einen anderen Freund. Dieser kämpfte Seite an Seite mit Ronalds Vater, als die WA (Schlagertruppe der holländischen Nazipartei, Anm. d. Übers.) im Atlantic auf die Gaste einschlug. Aber der wollte durchaus nicht reden. Und jetzt standen wir uns auf einmal gegenüber .
Ronny und Y im Jahre 1944 auf dem Motorrad von Ko Boef, der später Niederländischer Motorradmeister in der Klasse bis 125 CC wurde..

" Bist du les Vogel?"
" Ja. Und wer bist du?""Ich bin der Sohn von Jacob Sweering."

" Ich rede nie mehr über den Krieg, kein einziges Wort."Sturm zog auf, der Himmel wurde schwarz, Gewitter. les rannte auf einem alten Mercedes zu, Ronny hinter ihm her. Das Fenster des Autos wurde ein wenig herunter gedreht.

" Dein Vater hat gemeinsam mit Mani Leisen zahllosen Menschen das Leben gerettet. Ich kenne allein schon 83 Kinder mit Namen, unter denen sind meine zwei Neffen. Na gut, mein Junge, ich werde einmal reden."
Kurz bevor er starb, las er meinen Artikel. "Mirjam", sagte er, "diese Geschichte ist die Beste, die ich über den Krieg kenne. Weil man bei Ronny, der selber nicht jüdisch ist, den Kummer miterlebt."
" Versprich mir, dass du darüber ein Buch veröffentlichst", sagte les. "Damit Kinder verstehen, dass nicht allein die Zielscheiben Opfer von Diskriminierung werden, sondern auch andere."

Productie: Sweering & Elias Zuruck