Louise und Kees
Louise war die Freundin von Ronny und Kees. Louise nahm heimlich verbotene Flugblatter von der Straße auf, die von alliierten Flugzeugen abgeworfen worden waren. Dafür konnte man im Gefängnis landen. Sie nahm auch Vordrucke auf und schnappte sie Soldaten mit Gewehren vor der Nase weg, die das verboten hatten. Louise heißt jetzt van Wassenaer und sie ist schon Oma. Ich las ihr Tagebuch, das sie gleich nach dem Kriege schrieb! Louise ermutigte mich: "Wenn dein Buch fertig ist, können meine Enkel lesen, wie es uns Kindern im Krieg ergangen ist. Dass unsere
jüdische Klassenkameraden verschwanden, werde ich nie, niemals vergessen."

Kees Goudriaan war Ronnys bester Freund.
Kees war sehr vorsichtig, weil sein Onkel, Oberster Chef der niederländischen Bahn, von den Deutschen als Geisel genommen war. Er befand sich im Gefängnis und konnte erschossen werden, als Rache für Aktionen des Widerstandes.
Kees konnte es nicht kapieren. Auf einmal wollte Ronny nach Schulschluss nicht mehr mit ihm spielen. Ronny tat sich schwer damit. Er durfte aber nicht erzahlen, dass er jeden Tag einem Untergetauchten namens Willy in einem Keller Gesellschaft leistete.
Kees hat nie verkraftet, dass die jüdische Schulkinder nicht wiederkamen. Er ist früh gestorben.
Klassenfahrt der WC-Schule, nachdem alle jüdische Kinder schon weg waren. Der Pfeil zeigt auf Kees.

Productie: Sweering & Elias Zuruck